Behandlungskriterien

Therapie und Behandlung zur Regulation des Ungleichgewichtes

Krankheitsursachen

Alle Einflüsse aus der Innen- und Außenwelt, die das Qi in Ausmaß und Verteilung beeinträchtigen, können Krankheitsursachen (pathogene Faktoren) sein. In der chinesischen Medizin sind diese:

  • Klima
  • Emotionen
  • Ernährung
  • Bewegung
  • Verletzungen und Infektionen

Behandlungsprinzip

Ganzheitlich, sanft und individuell

Die Behandlung einer Krankheit in der TCM zielt auf die Regulation des Ungleichgewichtes, das durch den Einfluss der pathogenen Faktoren entstanden ist, und hilft dem Körper, sich selbst zu heilen.

 

Außerdem wird bei dieser Therapie die individuelle Veranlagung, die Konstitution des Menschen berücksichtigt. Somit ist es gerade bei den häufigen chronischen Krankheiten sehr wichtig, ganzheitlich und konstitutionell zu behandeln, um an die Krankheitsursache heranzukommen.

Wenig Aufwand und vorbeugend

Bei gerade aufgetretenen, akuten Schmerzen und Störungen erzielt man meist mit weniger Aufwand Erfolg. Man kann auch gut vorbeugend behandeln. Eigentlich sollten Krankheiten sogar verhindert werden.


therapeutische Beratung in der Lebensführung

In diesem Zusammenhang spielt die Lebensführung eine entscheidende Rolle.

Zu der geschilderten Therapie gehört auch eine eingehende Beratung bezüglich passender Ernährung und angemessener körperlicher Bewegung. Manchmal muss die Behandlung auch durch die Gabe von fernöstlichen Heilpflanzen unterstützt werden.